Säuglings-, Kinder- und Jugendtherapie

– Therapie ab dem 1. Lebenstag

 

7

 

Welche Erkrankungen werden behandelt?
Babys und größere Kinder mit Fußfehlstellungen (z. B. Klumpfuß, Sichelfuß, Knickfuß)
 Frühchen
 genetische Erkrankungen
 Haltungsschäden verschiedener Art
 Kinder mit Atemwegserkrankungen
(z. B. hypersensibles Bronchialsystem, Asthma bronchiale, Bronchitiden, Mucoviszidose)
 Kinder mit Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
 Muskeltonusstörungen
(Hypo- oder Hypertonie)
 Nachbehandlung von Schul- und Sportunfällen
 Neugeborene mit Geburtstraumen  
 neurologische Auffälligkeiten (z. B. Spastik, Hemiparese)
Säuglinge mit Asymmetrien
 Säuglinge mit Entwicklungsverzögerungen verschiedener Art
 Skoliosen
 Spina bifida

 

39   40  36  37

Therapiemethoden in der Pädiatrie

 KG-ZNS auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath & Vojta
 allgemeine Krankengymnastik
 Behandlung nach Zukunft-Huber
 Skoliosebehandlung nach Schroth
 manuelle Therapie für Kinder
 funktionales Taping oder Kinesiotaping

31     30

 

Diashow